Dienstag, 24. September 2013

 
 
Langsam aber sicher hat der Herbst seinen Platz hier gefunden und es wird kühler und etwas trister. Ich hoffe ja dass wir einen tollen, sonnigen Herbst bekommen, aber leider haben wir das nicht in der Hand. :-)
Ich persönlich mag den Herbst total gerne, ich liebe es bei Regen mit einer Tasse Tee, einem guten Buch und einer Decke auf der Couch zu sitzen und einfach genießen.
Es hat für mich einfach etwas Gemütliches.
Für viele Menschen die mit Angst, Panik und Depressionen zu tun haben ist das jedoch die schlimmste Jahreszeit. Da ich mich schon lange damit auseinandersetze und viele Menschen kennengelernt habe, weiß ich dass der Oktober/November hierbei die schlimmsten Monate sind. Kommt man durch die Krankheit sowieso nie richtig aus dem Bett und würde sich am liebsten verstecken, sind die Monate mit dem dunklen tristen Wetter richtig schlimm.
Ich habe gelernt damit umzugehen und es war eigentlich nie ein großes Problem, bzw. ich konnte es nie an bestimmten Monaten ausmachen. Für mich kam es eher auf die Umstände bzw. Lebenssituationen an, Stress etc.
Was für mich auch sehr wichtig war, bzw. ist, sind Menschen die einfach etwas Positives haben. Das hört sich jetzt fast ein wenig egoistisch an, denn jeder hat das recht in manchen Situationen schlecht drauf zu sein. Das ist auch vollkommen normal.
Es geht hier eher um die allgemeine Lebenseinstellung. Ich finde ständig nörgelnde Menschen schlimm, die an allem und jedem was auszusetzen haben.
Die wirklich an jeder Kleinigkeit was Störendes sehen, oder sich auch wegen jeder Kleinigkeit beschweren müssen.
Ich habe heute gelernt, jeden Tag auf seine Weise zu genießen, auch wenn es mal ein etwas schlecht gelaunter Tag ist, das gehört einfach dazu. Ich versuche trotzdem immer was Positives abzugewinnen und das finde ich auch sehr wichtig.
So belohne ich mich öfters mit was schönem, sei es was tolles zum Anziehen, meine absolute Leidenschaft ein paar schöne Schuhe, oder einfach nur was Tolles kochen, ein gutes Buch oder mit meinen beiden Liebsten (Freund und mein kleiner Hund :-) ) lange Spaziergänge an der frischen Luft. 
Es gibt einfach so viele Dinge im Leben über die man sich freuen kann, auch wenn bestimmte Situationen noch nicht perfekt sind.
Ich habe momentan auch nur einen kleinen Mini Job und könnte daran verzweifeln, einfach weil ich es gewohnt war den ganzen Tag zu arbeiten und so am Ende des Monats auch immer schön Geld zu Verfügung zu haben. Aber man lernt wirklich mit allem umzugehen und ich weiß es wird auch wieder bergauf gehen.
Was ich damit sagen will ist, egal wie aussichtslos viele Situationen scheinen, es gibt immer einen Ausweg man muss einfach nur darum kämpfen und das wichtigste, immer schauen was man selbst möchte. Denn das Wörtchen NEIN obwohl es so kurz ist, ist eines der schwierigsten Wörter wie ich finde, es fällt mir unheimlich schwer es zu benutzen. Das war im Büro schon so, ist aber leider privat auch oft so. :-) Ich möchte einfach dass alle um mich herum glücklich sind und so habe ich die wichtigste Person einfach viel zu oft vergessen, nämlich mich selbst.
Aber meine Lieben um mich herum wissen das schon und nutzen es auch nicht aus, bzw. kann ich es mittlerweile schon etwas besser und werde weiter hartnäckig üben. ;-)

Wünsche euch einen ganz tollen Tag, momentan werden wir ja wieder von der Sonne verwöhnt und die Temperaturen meinen es auch noch gut mit uns.

Alles Liebe
JaMaDi







 

Kommentare:

  1. Der Spruch ist echt gut und stimmt zu 100 %! Ich mag Leute nicht die ständig negativ denken und einen runter ziehen wollen. Wie du sagst, im Herbst und Winter kommen diese Leute wieder vermehrt ans Tageslicht. Egal wie negativ etwas auch ist, jede Situation hat auch etwas positives an sich, auch wenn es auf den 1. Blick nicht so aussieht!

    Liebe Grüße,
    Verena von www.whoismocca.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Lieben Dank.
      Ja da gebe ich dir absolut recht, manchmal merkt man hinterher für was es gut war.

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. das hast du wirklich ganz ganz toll und treffend beschrieben!
    leider weiß ich nur zu gut, wovon du redest.
    ich wünsch dir, dass du auf dem richtigen weg bleibst.
    lg yvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Lieben Dank, das hoffe ich auch sehr, aber kleinere Niederschläge gibt es immer wieder. Man darf sich nur nie unterkriegen lassen.

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. ohh jaaa du musst unbedingt über deine Flugangst hinweg kommen!! Dir entgehen so viele tolle Orte, aber es gibt natürlich auch tolle Sachen die man per Auto, Fähre, etc. machen kann- Lösungen gibt es immer ;) man muss nur flexibel sein ^^ Zu deiner Post, Ja Winterdespessionen erfassen viele, ich mag den Winter auch nicht so aber ich überrede mich selbst oft auch bei kalten Temperaturen einfach rauszugehen und siehe da, danach gehts einem 1000x besser! Hier und da sollte man sich auch einfach mal was gutes tun, das tut der Seele gut und ich finde, unsereins macht sowas eh viiiel zu selten!!! Viele Grüße Anina

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne und inspirierende, motivierende Worte :) Danke auch für deinen Kommentar, über den hab ich mich riesig gefreut! Ja, GHD Glätteisen werden von wirklich jedem gelobt und ich will schon seit Jahren eines, dieses Jahr gönn ich es mir :)
    Ganz liebe Grüße <3

    http://ilikeyourstyles.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Wenn man zwischen den Zeilen liesst, lässt sich vermuten, dass es dir schon viel besser geht, als vor einiger Zeit. Deine eigenen Gedanken sind es die dein Leben bestimmen und dich glücklich oder unglücklich machen. Ich finde es klasse, dass du positive Gedanken hast und die Dinge die du hast wertschätzt. Es ist sinnlos Dingen hinterher zu laufen die man gerne hätte, oder verkörpern würde. Du bist du! ....und genauso wie du bist, bist du ein unglaublich liebenswertes Mädchen!
    Daran muss man sich auch selber manchmal erinnern!

    Liebste Grüße!

    (Diesen Herbst laufe ich allerdings auch Gefahr in eine Depression zu geraten, ahhh mein Geburtstag steht vor der Tür und ich werde die magische Schallmauer durchbrechen, ich werde zur OMA *heul*) :-)
    Hast du auch solche Gedanken gehabt? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das ist aber lieb, jetzt bin ich echt gerührt, vielen Dank. :-*
      Ja mir geht es schon viel viel besser, wenn ich nur dran denke wie es vor zwei Jahren war. Oh je...war aber wirklich viel Arbeit und sehr anstrengend und teilweise auch traurig, da ich einiges hinter mir lassen musste. Aber dafür bin ich jetzt umso glücklicher, auch wenn es immer noch kleine Rückschläge gibt, die einfach normal sind.
      Diese lieben Kommentare sind auch der Grund dafür, dass ich mich jeden Tag über meinen Blog und das schreiben freue.

      Ganz liebe Grüße

      P.S. Ich habe es ja hinter mir, aber es war wirklich sehr deprimierend. Ganz komisch es ist nur eine Zahl aber sie hört sich so unglaublich alt an. :-) Jetzt muss ich sagen ist es schon wieder vergessen und ich habe mich daran gewöhnt, habe mal gelesen ab dem Moment sollen die besten Jahre beginnen. :-)

      Löschen